Fiebermessen beim Baby | Messmethoden

 

 

Ungewöhnlich rote Wangen lassen Mütter bei ihrem Kind oft unruhig werden. Darauf folgt meist der Griff an die Stirn um festzustellen, ob das Baby eventuell Fieber hat. Denn eine warme Stirn und eine veränderte Gesichtsfarbe sind meist die ersten Warnsignale für Fieber. Gewissheit bekommt man allerdings nur, indem man zum Fieberthermometer greift.

 

 

Fieber Messmethoden beim Baby

Schnullerthermometer

Dabei handelt es sich um fast normale Schnuller auf denen die Körpertemperatur des Kindes abzulesen ist. Leider sind diese meist sehr ungenau. Zudem gibt es viele Kinder, die nur bestimmte oder gar keinen Schnuller akzeptieren. Für eine erste Richtungsangabe vielleicht sinnvoll, genaueres Messen ersetzen Schnullerthermometer allerdings nicht.

Ohr- und Stirnthermometer

Eine für Babys sehr schnelle und angenehme Art der Messung in wenigen Sekunden ohne sie entkleiden zu müssen. Grundsätzlich gilt für Ohrthermometer aber leider ebenfalls das Problem der Ungenauigkeit. Lediglich das Fieberthermometer von Braun erhielt bei Stiftung Warentest das Urteil „Sehr gut“ und ebenfalls gute Bewertungen auf Testberichte.info. Das Ohrthermometer von Braun kam bei der Messgenauigkeit auf die selben Ergebnisse wie Kontaktthermometer (Messung im Po). Häufigste Fehlerursache ist bei Stirn- und Ohrthermometern vor allem die Handhabung, denn der richtige Winkel zum Trommelfell ist bei der Messung ausschlaggebend.

Digitale Kontaktthermometer / Messung im Po

Die mittels Quecksilber im Po messenden Thermometer sind die bekannteste Form der Fieberthermometer und sind die zuverlässigsten und günstigsten unter den Thermometern. Mit diesen erhalten Eltern stets genaue Angaben der Körpertemperatur. Abweichungen von bis zu einem Grad  wie beim Schnuller- oder schlechten Orthermometern sind hier nicht zu erwarten. Gerade wenn es um die temperaturabhängige Gabe von Medikamenten geht, beschreitet man mit Kontaktthermometern den sichersten Weg. Einziger Nachteil ist verständlicherweise die Messmethode. Gerade Babys, die gesundheitlich angeschlagen sind, möchte man ungern ständig an und ausziehen. Zudem wehren sich, vor allem auch ältere Kinder, oftmals gegen die Messung im Po.

In meiner Familie hat es sich bewährt auf zwei Methoden in Kombination zurück zu greifen. Beim Verdacht auf Fieber messe ich zuerst, für die Kinder angenehmer, mit dem Ohrthermometer. Das funktioniert beim Baby auch sehr gut im Schlaf. Weist dieses auf Fieber hin erfolgt vor Maßnahmen zur Fiebersenkung eine zweite Messung im Po mit dem üblichen Kontaktthermometer. Danach gibt es einige Methoden um Fieber bei Babys zu senken, die meiner Erfahrung nach sehr gut funktionieren.

Was sagt ihr dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü