Auf was müssen Eltern bei Baby-Strumpfhosen achten?

Helden in Strumpfhosen
Worauf sollte man bei Baby Strumpfhosen achten?

Nichts ist so universell einsetzbar und viel in Gebrauch bei Babys und Kindern wie Strumpfhosen. Sie begleiten die kleinen Beinchen oft ab den ersten Lebenstagen und nicht selten weit hinaus über den Kindergarten. Wo junge Männer ihren Befreiung vom oft lästigen Beinkleid feiern, wechseln die jungen Damen als Teenager zu Feinstrumpfhosen. Doch ganz am Beginn ihres Lebens steht die wärmende Strumpfhose aus Baumwolle oder Synthetik. Welche Strumpfhose sollte man fürs Baby kaufen und auf was sollte man vor dem Kauf achten?

Die Wahl des Materials:

Babystrumpfhosen aus Baumwolle

Baby liegt auf dem Bett und hat eine pinke Strumpfhose anDas natürliche und warme Material hat schon aus der Vergangenheit einen besonders guten Ruf. Allerdings ist dieser bei reiner Baumwollverarbeitung nicht wirklich gerechtfertigt. Denn ein Nachteil dieser Strumpfhosen, bedingt durch die Faserstruktur ist, dass sie beim ersten Waschen gerne einlaufen bzw. kürzer werden. Das ist beim Einkauf unbedingt zu bedenken. Lediglich sehr hochwertige und damit oft teure Baumwollstrumpfhosen werden bei der Herstellung schon so vorbehandelt, dass sie ihre Form behalten. Aber auch nach der ersten Wäsche kann sich bei Baumwollstrumpfhosen ein weiteres Manko zeigen: Ausleiern. Gerne verlieren diese Strumpfhosen an Po oder Oberschenkeln ihre Form und werden weit.

 

Babystrumpfhosen aus Synthetik

Synthetik ist eine reine Kunstfaser. Strumpfhosen aus diesem Material sind oft besonders weich. Über einen langen Zeitraum halten sie die Form und werden mit der Zeit nicht länger oder weiter. Allerdings gibt es auch hier ein paar Nachteile. Besonders Babys die schnell überhitzen oder zu Schweißfüßen neigen ist damit kein Gefallen getan. Weit atmungsaktiver sind hier Baumwollstrumpfhosen. Was man auch beobachten kann ist, wie sich Kinderhaare aufstellen oder kleine Stromschläge verteilt werden, denn das reine Kunstmaterial lädt sich gerne elektrisch auf.

Die gute Alternative:
Baumwollstrumpfhosen mit Synthetik- bzw. Elastananteil.

Alle Vorteile beider Materialarten kann man vereinen, indem man zu einer Mischform greift. Sie sind warm, weich und dennoch atmungsaktiv.

 

Worauf ist neben der Materialwahl noch zu achten? – die richtige Größe

Eine gute Passform für Babys
Kein Baby fühlt sich in zu engen Strümpfen wohl. Dennoch sollte man nicht nur besonders sparsam denken und viel zu lange Strumpfhosen fürs Baby kaufen. Die vielen Falten die sich deswegen bilden können sind für Babys oft sehr unangenehm, da sie unter Hosen und in Schuhen drücken. Eine gut sitzende Strumpfhose hingegen wärmt das Baby.

 

Woran erkannt man die richtige Größe einer Strumpfhose?

  • Strumpfhose reicht über den Bauchnabelglückliches Baby mit richtiger Strumpfhose
  • Beine sind nicht zu lang
  • lässt genug Raum für die Windel (lässt sich leicht über Windel ziehen)
  • Bündchen engt nicht ein

 

 

Für den Winter geeignete Strumpfhosen:

Thermostrumpfhosen
Gegen Herbst oder Winter gibt es in vielen Geschäften Thermostrumpfhosen. Sie sind besonders dick und gerade für Zuhause dann auch ohne Hose darüber schön für Kinder.

 

Checkliste – die richtige Strumpfhose fürs Baby finden:

  • achte auf eine gute Qualität und das richtige Material
  • gute Passform und Größe
  • Strumpfhose dem Wetter (Witterungen) anpassen

Produktempfehlungen:

Was sagt ihr dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü