Ultraschall-Messdaten

Während der großen Ultraschalluntersuchungen während der beiden großen Vorsorgeuntersuchungen zwischen der 19. und 22. Woche und der 29. und 32. Schwangerschaftswoche vermisst der Frauenarzt einige Körperteile des Babys um die Entwicklung des Babys richtig einschätzen zu können.

  • BPD / BIP (biparietaler Durchmesser)
    Gemessen wird der Durchmesser des Kopfes anhand einer Linie von einer Schläfe zur anderen
  • FOD (fronto-okzipitaler Durchmesser)
    Gemessen wird der Durchmesser von der Stirn zum Hinterkopf.
  • KU (Kopfumfang)
    Häufig alternativ zum FOD und BPD gemessen.
  • FL (Femurlänge)
    Femur ist der lateinische Begriff für den Oberschenkelknochen, dessen Länge gemessen wird.
  • HL (Humeruslänge)
    Alternativ zum Femur, wird häufig auch der Humerus (Oberarmknochen) vermessen
  • ATD (Abdomen/Thorax-quer-Durchmesser)
    Man misst hierfür den Abstand zwischen der linken und rechten Bauchseite.
  • APD (Anterior-posterior-Durchmesser)
    Messung von Nabel zu Rückgrat
  • AU (Abdomenumfang)
    Häufig wird der Bauchumfang alternativ zu APD und AU vermessen.

Die vielen Maße werden selten alle im Mutterpass vermerkt. Welche Messungen vorgenommen werden hängt vor allem davon ab, wie viel sich das Baby im Mutterleib während des Ultraschalls bewegt. Meist genügen ca. 4-5 Werte um die Entwicklung des Babys zu beurteilen und beispielsweise die aktuelle Körperlänge zu berechnen.

 

Geschrieben von

Ich habe diesen Blog 2011 während meiner zweiten Schwangerschaft gegründet um meine persönlichen Erfahrungen in allen Belangen rund um Schwangerschaft und Kinder mit möglichst vielen (werdenden) Müttern und Vätern zu teilen. Kommentare, Anregungen, Kritik, Fragen oder Themenideen sind jederzeit herzlich willkommen. Weitere Profile: Google+ | Facebook | Twitter
Ähnliche Baby Tipps:

Keine Kommentare zu “Ultraschall-Messdaten”

  1. [...] SSW findet der zweite große Vorsorgetermin inklusive Ultraschall statt, bei dem das Baby auf alle biometrischen Daten (wie die Größe des Oberschenkels, Durchmesser des Kopfes etc.) vermessen wird um eine gesunde [...]

  2. [...] Bei der zweiten Vorsorgeuntersuchung zwischen der 19. und 22. Woche legt der Frauenarzt sein Augenmerk besonders auf die im Ultraschall messbaren Daten. Durch die Vermessung einzelner Körperpartien während der Schwangerschaft erhält er so ein umfangreiches Bild zur Entwicklung des Babys. Diese Daten werden in den Mutterpass eingetragen. weiter zur Erklärung der einzelnen biometrischen Daten [...]

  3. [...] 21. Schwangerschaftswoche herum findet auch der zweite große Ultraschall statt, bei dem sämtliche biometrische Daten des Babys erfasst werden und auch die Gesundheit der Mutter (wie bei jeder Vorsorgeuntersuchung) steht anhand [...]

  4. [...] Spätestens jetzt wird der zweite große Ultraschall durchgeführt, bei dem der Frauenarzt die biometrischen Daten des Babys misst und notiert und auch die Schwangere ausgiebig [...]

  5. [...] nun endlich die Geburt ansteht und das eigene Kind das Licht der Welt erblicken wird. Voruntersuchungen im Mutterleib haben ergeben, dass an dem Fötus alles dran ist und er voraussichtlich gesund zur Welt kommen [...]

Nachricht schreiben

Nachricht