Schnuller geben? Ja oder nein? Ab wann?

Ich glaube gerade bei diesem Thema gehen die Meinungen weit auseinander. Ich wollte meine Tochter eigentlich gerne ohne Schnuller groß bekommen und habe mir selbst oft die Frage gestellt:

Schnuller geben? Ja oder nein? Ab wann?

Warum ich es ohne Schnuller versuchen wollte hatte folgende Gründe:

Nachteile Schnuller:

  • Ein Schnuller kann (muss aber nicht) zu Saugverwirrung beim Stillen führen.
    Das Saugen am Schnuller ist ein anderes als das an der Brust. Daher bekommen manche Mütter Probleme beim Stillen
  • die Entwöhnung kann unter Umständen ein dramatischer Akt werden.
    Nicht jedes Kind hängt seinen Schnuller problemlos an den Schnullerbaum, legt ihn der Schnullerfee unter schmeißt ihn gar in den Ofen
  • bei manchen Kindern führt ein Schnuller zu Kieferproblemen.
    Der Kiefer wird durch den Schnuller anders belastet als im leeren Mund.
  • Nimmt ein Kind den Daumen anstelle eines Schnullers ist dieser natürlich immer vorhanden.
    Im Gegensatz zum Finger können Schnuller vergessen oder verloren werden, sie können durch Schmutz und Bakterien am Boden verunreinigt werden. Nicht immer ist eine Waschmöglichkeit oder ein Supermarkt in der Nähe. (beim Kauf im Supermarkt ist es natürlich zwingend nötig, den Schnuller vor der ersten Nutzung abzukochen. Auch das kann zum Problem werden)
  • Schnuller werden gerne unter Kindern im Spiel getauscht.
    Somit sind sie ein freudiger Bakterienherd.

Ab wann Schnuller geben?

Als meine kleine Maus circa 2 bis 3 Wochen alt war, habe ich meine Meinung zum Schnuller geben extrem geändert. Denn neben möglichen Nachteilen, die auch oft gar nicht auftreten, bietet der Schnuller natürlich viele Vorteile. Nicht umsonst hängen Regale voll von mit Schnuller, Schnullerbändern und tausend Varianten der Sauger.

Der bekannteste Vorteil:

  • Der Beruhigungseffekt!
    Mütter müssen nicht zwingend anwesend sein, denn den Schnuller kann jeder geben.

Vorteile im Hinblick auf die Alternative Daumen:

  • Hat ein Kind Saugbedarf, wird es gerne zum Dauernuckler.
    Dann müssen Mutters Brust oder der Daumen herhalten.
  • Der Daumen eines Kindes kann ebenso wie der Schnuller,
    leider oft meist mehr, zu Kieferproblemen führen.
  • Viele Kinder bekommen durch das Nuckeln an Fingern regelrecht Hornhaut oder wunde Stellen.

Mein persönliches Fazit:

Natürlich ist ein Kind welches gänzlich ohne Schnuller oder Schnullerersatz Finger groß wird das gesündeste. Denn es vermisst nichts. Man sollte daher in den ersten Wochen einfach versuchen ohne Schnuller auszukommen. Sollte ein Kind allerdings Saugbedarf haben, bin ich der Meinung, der Schnuller sollte nicht so verteufelt werden.
Heutzutage gibt es außerdem speziell kiefergerechte Schnuller die sogar Fehlstellungen schon im Säuglingsalter bekämpfen können. » kiefergerechte Schnuller bei Amazon

“Ein Gebrauch im gesunden Maße mit einer frühen Entgewöhnung kann Kind und Eltern entspannen und macht beide glücklich”

Was sagt ihr dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü