Checkliste für den Urlaub mit Kindern

 

Viele Ratgeber im Internet überraschen mit endlosen Checklisten für die Reise mit Kindern. Abenteuerlustige Globetrotter erobern unbedarft mit den Sprösslingen die Welt, ohne weitere Komplikationen. Die Kleinen genießen die zwanglose Freiheit und lernen jede Menge bei den Individualreisen. Das macht Mut zu familiären Welteroberungen und verrät: Wenn jemand auf Reiseutensilien verzichten kann, dann ist es der Nachwuchs. Wer von den Profis im Reise-Eldorado lernen möchte, findet hier ein paar Tipps.

 

1. Reiseziel:

Kinder finden alles spannend, wenn sie aktiv eingebunden werden. Wesentlich bei der Wahl des Urlaubsdomizils ist die Familienfreundlichkeit. Ob Sie auf dem Campingplatz, in der Familienpension oder im Hotelclub landen, ist den Kleinen schnuppe. Lediglich auf Exklusivität mit strengem Verhaltenskodex sollten junge Eltern verzichten.

2. Urlaubsvorbereitungen:

Erwachsene setzen sich mit dem anvisierten Urlaubsort intensiv auseinander. Sobald die Kinder plappern können, sollten sie eingeweiht werden. Es gibt tolle Kinderbücher über alle Regionen dieser Welt. So wecken Sie Interesse für die Sehenswürdigkeiten, denn die Bedeutung wird verstanden und jedes Ausflugsziel mit ausgewählt.

3. Kleidung:

Weder Erwachsene noch Kinder benötigen viele Kleidungsstücke im Koffer. Wer regelmäßig verreist, achtet beim Kauf der Kinderoutfits schon auf Funktionalität. Die Mode spezieller Labels erweist sich als vielseitig, wandelbar und lässt sich geschwind waschen und trocknen. Auch im alltäglichen Leben bewährt sich die Funktionskleidung. Unverzichtbar sind bequeme und rutschfeste Trekkingschuhe, die es auch für Kleinkinder gibt.

4. Ernährung:

Sind die Eltern experimentierfreudig, überträgt sich dies meist auf die Kinder. Es besteht also kein Grund zur Sorge. Wenn Sie mit Babys unterwegs sind, reicht ein kompaktes Startpaket für den ersten Tag aus. Führende Marken der Babynahrung stehen in der exotischsten Provinz im Regal des Supermarkts oder der Apotheke. Im Gepäck haben Sie Fläschchen und einen kompakten Kostwärmer mit Desinfektionsfunktion.

5. Medizin und Hygiene:

Medikamente werden nich immer gleichermaßen gut vertragen. Eine knappe Auswahl für die häufigsten Beschwerden wie Fieber, Durchfall, Magenverstimmungen und die Wundsalbe passen in ein winziges Kosmetiktäschchen und sollten mit dabei sein. Winden gibt es selbst im Dschungel, hochwertige Sonnenlotion allerdings nicht. Diese gehört auf die Reise-Checkliste. Dass die Eltern sämtliche Reisedokumente inklusive Krankenversicherung dabei haben, erklärt sich von selbst.

6. Waffen gegen Langeweile:

50teilige Reisespielsets sind heutzutagenicht größer als ein Buch und erfreuen die ganze Familie. Schon für Dreijährige gibt es tolle Digitalkamera, die für Kinderhände gemacht wurden. Diese sind ein Muss: Das Knipsen macht Spaß und weckt das Interesse für die Sehenswürdigkeiten unterwegs. Sobald die Kids etwas älter sind, ist Technik angesagt. Kaum ein Globetrotter geht ohne Netbook auf Tour Warum sollte die Newcomer im Expeditionsteam darauf verzichten? Ein Online Shop mit hochwertigem Babybedarf ist z.B. auch Baby-Walz bei dem man ebenfalls mit einem Baby-Walz Gutschein sparen kann.

7. Transport und Schlaf:

Wenn Sie die Unterkunft informieren, werden Sie in der einfachsten Pension mit einem Babybett und Kinderstuhl empfangen. Auch kleine Gäste sind rund um den Globus Könige. Wenn Sie mit dem Winzling reisen, gönnen Sie sich einen Rückentrage beim Trekkingspezialisten. Vom Flughafen bis zur letzten Strandwanderung freuen Sie sich über diesen sensationell durchdachten Reisebegleiter. Diese sind mit Sonnenschutz, Regenverkleidung, Sicherheitsgurten, Stauraum und vielen mehr ausgerüstet und eignen sich sogar als Babysitz bei den Ausflügen.

 

Was sagt ihr dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü