Babypfunde loswerden aber wie

Wer kennt es nicht? Das Baby ist da – der Bauch auch noch. Natürlich liegt das zu aller erst natürlich nicht an der Zunahme während der Schwangerschaft, sondern lediglich daran, dass man frisch entbunden hat. Bedenkt man welche Ausmaße solch ein Babybauch hat, ist es nicht verwunderlich, dass er nicht sofort verschwunden ist. Doch was tun um möglichst schnell nicht mehr schwanger auszusehen?

Sich richtig bewegen – Über die Seite nach oben

Im Rückbildungskurs wird es einem sofort nahe gelegt: „Über die Seite nach oben gehen“. Und das gilt nicht nur für Kaiserschnitt-Geplagte. Während der Schwangerschaft ziehen sich die Bauchmuskeln völlig auseinander. Regelrechte Furchen entstehen zwischen den Muskelpartien. Deshalb ist es, um schnell wieder einen straffen Bauch zu bekommen, unbedingt notwendig diese Muskeln direkt nach der Schwangerschaft erst einmal nicht zu beanspruchen. Jede Muskelanspannung kann dazu führen, dass die Bauchdecke, welche gerade versucht sich zu schließen, erneut auseinander geht. Dreht man sich von der Rückenlage zuerst auf die Seite um aufzustehen spannt man lediglich die seitlichen Muskeln der Taille an und verhindert dies.

Gesunde Ernährung

In der Schwangerschaft, ebenso wie in der Stillzeit ist wichtig sich gesund zu ernähren. Aber gerade jetzt, wenn man lästige Babypfunde loswerden möchte, hilft gesunde Ernährung natürlich abzunehmen. Ein ganz eigenes Thema für sich, welches auf unzähligen Internetseiten behandelt wird.

Bewegung und Sport – auch mit Kind kein NoGo

Ein Baby ist kein Grund auf Sport zu verzichten. Es gibt einige Möglichkeiten auch in der nun eingeschränkten „Freiheit“ an Sportprogrammen teilzunehmen

  • Der einfachste aber nicht für jeden realisierbare oder erwünschte Weg: Einen Babysitter organisieren um gewohnte Sportarten weiter zu betreiben
  • Kanga-Training – Mit einer Tragehilfe (benannt nach dem Känguru Kanga aus Puh der Bär) haben Sie Ihr Kind beim Sport einfach immer am Körper. In gezielten Übungen mit Kind vor der Brust stärken Sie Ausdauer, Muskeln und Beckenboden.
  • Sport-Buggys – Diese Buggys sind speziell dafür gebaut um sie beim Laufen oder Inlineskaten vor sich zu schieben. Sie haben meist ein einzelnes Rad vorne und haben den Griff etwas weiter vom Wagen entfernt um mit den Beinen mehr Bewegungsfreiheit zu haben
  • Unterwegs mit Kind und Fahrrad – Heute gibt es auch schon für Säuglinge passende Fahrradanhänger in die man ggf. sogar zwei Kinder verschiedenen Alters setzen kann. Mit ihrem leichten Lauf behindern sie kaum unterwegs und ist man am Ziel angekommen, können diese Anhänger auch bequem wie ein Kinderwagen genutzt werden

Vor allem aber Geduld

Was man sich immer wieder zugestehen muss: Man hat nun einmal ein Kind bekommen. Je nach Glück bei der Verteilung der Gene dauert es bei dem ein oder anderen länger bis sich der Bauch zurück bildet. Manche sind gesegnet und haben bereits wenige Wochen nach der Geburt einen flachen Bauch. Lassen Sie sich nicht beunruhigen. Ein alter Spruch sagt es, wie es ist: 9 Monate wird er wachsen und 9 Monate braucht er um zu schrumpfen. Niemand wird erwarten, dass Sie mit einem Säugling aussehen wie ein Topmodell.

Banner Online-Kurs rabatt 468x60

Was sagt ihr dazu?

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • hallo Lisa

    Mir gehts ähnlich, denn mein Sohn wird morgen 11 Wochen und meine Jeans passen alle noch nicht. Es deprimiert einen sehr!!!
    Man will dann zuviel auf einmal. Meine Hebamme hat auch gesagt das ich Geduld haben soll, doch das ist gar nicht so einfach wenn einen bloß zwei Hosen aus den Schrank passen.
    Will ja nicht immer neue Klamotten kaufen.
    Meine Mutter versucht mich aufzumuntern mit denen was auch du geschrieben hast 9 Monate.
    Es dauert mir aber solange, aber Gymnastik ist mir zu langweilig.
    Wird sind jetzt im Wasser, das macht mehr Spaß.

    Kannst du mir noch weiter Tipps sportlicher Seite geben, bin Diätassistentin und kenne mich in Sachen Ernährung sehr gut aus.

    Wollte spezielle Bauchtraining machen wie im Fitnessstudio, doch mir wird abgeraten, es wäre zu früh.

    Blöd, grad jetzt zu Adventszeit und Weihnachten!!!

    machs gut

    Doreen

    PS: hoffe auf Antwort

    Antworten
    • Hallo Doreen,

      bin leider gerade erst auf deinen Kommentar gestoßen. Der ist in unserem Umzug Anfang Dezember scheinbar leider etwas untergegangen. Das tut mir leid. Dein kleiner Mann ist ja nun schon 9 Monate alt, wenn ich richtig rechne. Eigentlich ist seit der Geburt ja nun genau die Zeit vergangen, die ich angesprochen habe. Wie erging es dir denn in den letzten Monaten? Hast du später dann mit dem Bauchtraining begonnen? Ich habe ja seit einigen Monaten Zumba für mich entdeckt. Am Abend kann mein Mann super auf die Kinder aufpassen und ich geh eine Stunde lang schwitzen ohne Ende. Dazu muss allerdings auch der Beckenboden schon wieder fit sein. Wär das was für dich?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü