Babyfotos bequem ausdrucken

Als frischgebackene Mutter hat man nur Augen für sein Baby. Um die magischen ersten Monate und Jahre für immer festzuhalten, sollten in regelmäßigen Abständen Fotos gemacht werden. An Motiven mangelt es schließlich nicht: Das Baby beim Spielen, in der Badewanne, im Kinderwagen oder beim Schlafen – ein perfektes Motiv jagt das nächste. Auch die Umsetzung der geschossenen Fotos in gedruckte Bilder ist kein Problem. Dank dem Internet geht das sogar einfacher denn je.

 

Warum Babys ideale Models sind

Bei Online-Anbietern wie Posterjack stehen Babyfotos hoch im Kurs. Kein Wunder, denn Babys sind besonders gut für Fotos geeignet. Das hat ganz natürliche Gründe: Zum einen der verhältnismäßig große Kopf, der bei Erwachsenen den „Niedlichkeitseffekt“ auslöst. Außerdem ist das menschliche Gesicht im jungen Alter besonders symmetrisch – und Symmetrie sorgt für Fotogenität. Hinzu kommt, dass Babys sich keinerlei Gedanken um eine Kamera machen und deshalb immer ganz natürlich eingefangen werden.

Drei Schritte: Knipsen, Hochladen, Bestellen

Mit entsprechenden Druckern und dem richtigen Papier kann man Babyfotos auch zuhause selbst ausdrucken. Technisch ist das kein Problem, erfordert aber einen gewissen Aufwand und teure Technik. Außerdem ist die Größe auf das Format des Druckers beschränkt. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um A4. Für größere, günstigere und gleichzeitig noch hochwertigere Drucke ist deswegen die Bestellung bei Online-Fotodruckereien empfehlenswert. Die Bedienung ist bewusst intuitiv gestaltet, man benötigt also keinerlei technische Kenntnisse: Per Klick werden die gewünschten Dateien vom Computer hochgeladen und können in der Folge als gedrucktes Foto bestellt werden.

Mehr als ein Foto – und zwar wortwörtlich

Die Steigerung zu den ohnehin schon tollen Fotos sind Fotoalben. Dabei sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt. Chronologisch angeordnete Alben zeigen den Werdegang des Kindes von den ersten Tagen nach der Geburt bis zur Einschulung. Auch für den ersten Familienurlaub mit Baby oder besonders schöne Spielnachmittage im Babyzimmer mit den gleichaltrigen Freunden bieten sich Alben an, um mehr als ein Foto in die Hauptrolle zu stecken. Dabei hat man viele Möglichkeiten, dem Album auch eine witzige Note zu verleihen. Bunte, fröhliche Einbände und Hintergrundseiten geben dem Album einen gut gelaunten Touch; Bildunterschriften mit humoristischem Unterton sind gleichzeitig dokumentierend als auch lustig.

Falls gewünscht: Fotos überall

Viele Mütter können gar nicht genug von ihrem Baby bekommen – verständlicherweise. Online-Druckereien wie Posterjack haben für solche Zwecke noch mehr Print-Optionen auf Lager als Fotos und Alben. So sind zum Beispiel die Fotokalender nach wie vor sehr beliebt, da sie gleichzeitig einen praktischen Zweck erfüllen. Selbst Objekt- und Textildruck bleiben nicht außen vor: Tassen, Kissen, Platzdeckchen und viele weitere Gegenständen können mit dem Konterfei des Nachwuchses bedruckt werden. Angenehmer Nebeneffekt: Die Stunden, in denen das Kind im Kindergarten oder in der Kita ist, vergehen umso schneller, wenn das Gesicht überall in der Wohnung präsent ist.

Was sagt ihr dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü