Skip to main content

Ab wann kann ein Baby mit Bettdecke schlafen?

Wann kann ein Baby mit Bettdecke schlafen?Während es früher noch ganz normal war das Baby in seiner Wiege mit einem großen weichen Kissen zu bedecken, weiß man heute natürlich, dass Bettdecken, insbesondere diese Ungetüme von früher, ganz und gar nicht in ein Babybett gehören.

Statt das Baby mit einem Turm aus Stoff und Federn zu erdrücken, verpacken Eltern von heute ihre Lieben in atmungsaktiven Schlafsäcken, deren Materialien im besten Falle die Temperatur der Babys optimal regeln und sie davor schützt unter einer Bettdecke zu ersticken.

Das Schlafen im Schlafsack ist aber keine Dauerlösung für Kinder. Aus den verschiedensten Gründen stehen Eltern plötzlich der Frage gegenüber, wann man einem Kind denn guten Gewissens den Schlafanzug ausziehen und sie unter den Schutz einer warmen Bettdecke geben kann. Sei es, weil die Kleinen nachts das Bett verlassen möchten oder einfach nur weil sie sich scheinbar als verschlossenes Paket nicht mehr wohl fühlen.

Der richtige Zeitpunkt für den Wechsel zur Bettdecke

Pauschal kann man diese Frage aber gar nicht beantworten, schon gar nicht, in welchem Monat der Wechsel erfolgen sollte. Stattdessen gilt es das Baby (wie bei so vielen Dingen im Alltag mit Kind) individuell zu betrachten, d.h. man sollte insbesondere den Bewegungsdrang des eigenen Babys beobachten.

aktive Babys

Wenn ein Baby im Schlaf viel strampelt, kann das zwei Dinge bedeuten: Entweder fühlt es sich im Schlafsack unwohl, weil ihm möglicherweise zu warm ist oder aber es handelt sich lediglich einfach um ein aktives Baby. Dann aber ist es wahrscheinlich noch nicht bereit für eine Decke, denn zum Einen könnte es unter die Decke rutschen und im schlimmsten Fall ersticken, zum Anderen würde es die Decke im Grunde unentwegt herunterstrampeln und die nächste Erkältung wäre absehbar.

ruhige Schläfer

Hat es hingegen schon einen sehr ruhigen Schlaf oder ist aufgrund des Alters in jedem Fall schon im Stande die Decke aus dem Gesicht zu nehmen, falls es keine Luft bekommt bzw. sich wieder zurück über den Körper zu ziehen, so kann man versuchen, den Schlafsack wegzulassen.

Wichtig ist in jedem Fall, das Baby die ersten ein bis zwei Nächte dabei zu beobachten, wie es sich unter der Decke verhält. Manche Kinder sind schon nach zehn Monaten so weit, andere erst ab dem 1. oder 2. Lebensjahr.

Wenn die Zeit dann gekommen ist und das Baby bereit für die erste eigene Bettdecke zu sein scheint, kann man sich mit den folgenden Fragen auseinandersetzen.

Welche Bettdecke ist die richtige für mein Baby?

Weil ein Baby ohne die zusätzliche Schutzschicht des Schlafsacks, allein durch seine geringe Körpergröße weniger Wärme halten kann, friert es deutlich schneller. Wählt man aber eine falsche Bettdecke, so kann es durchaus auch überhitzen. Deshalb sollte letzten Endes beim Kauf einer neuen Bettdecke nicht nur das Material entscheiden, sondern auch die Jahreszeit an sich.

Nicht umsonst führen hochwertige Anbieter separate Modelle für Sommer und Winter. Denn: Bettdecken aus Daunen oder Textilfaser eignen sich – je nach Saison – unterschiedlich gut für Babys.

Daunen oder Textilfaser – Welches Material für welche Jahreszeit?

  • Daunen für den Winter
    Eine Daunendecke kann die Körperwärme besonders gut speichern, weshalb sie in der kalten Jahreszeit beliebt sind. Je höher der Anteil an Daunen, desto leichter ist die Decke auch – darum sollte man hier auf Qualität achten. Minderwertige Daunendecken sind deutlich schwerer und schränken die Bewegungsfreiheit des Babys ein.
  • Textilfaser für Sommer und Winter
    Eine Decke aus Textilfaser ist günstiger, was nicht automatisch heißt, dass es sich um ein schlechteres Produkt handelt. Denn dank des Materials ist sie besonders atmungsaktiv, sodass man unter ihr nicht so schnell ins Schwitzen kommt. Sie eignet sich für die warmen Sommermonate, wenn es im Kinderzimmer nicht mehr so kalt ist. Es gibt aber auch durchaus dickere Decken aus Textilfasern, die man im Winter benutzen kann. Sie sind sind in Punkto Wärmeregulierung aber den Daunendecken deutlich unterlegen.

Geeignete Baby-Bettwäsche

Süße Überzüge

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *